Samstag, 6. Februar 2016

Hose Bo am Kind

Ihr Lieben,

endlich habe ich es geschafft und mein Tochterkind in ihrem genähten Outfit fotografiert! Das ist zur Zeit ein schwieriges Projekt, denn die "Dame" ist nur unterwegs, hat keine Lust, macht faxen oder auf den Sachen ist schneller der Fleckenteufel gewesen als ich gucken kann.

Aber heute Morgen habe ich gleich meine Kamera geschnappt und bin hinter meiner Maus her ... sie hatte zwar wieder keine Lust, aber beim Versprechen sie könne ruhig weiter spielen, durfte ich dann doch ein paar Bilder machen.

Abgelichtet habe ich für euch die Hose "Bo" von farbenmix und den Pulli "Henry(ette) von Lolletroll. 
Der Pulli ist in Gr. 116 leider schon etwas knapp in der Weite, dafür sitzt die Hose in Gr. 128 noch reichlich *schmunzel*

Genäht sind die Unikate wieder alle aus Stoffen mit einem GOTS-Zertifikat. Ich liebe Bio-Stöffchen sehr und finde ihre Qualität und das Tragegefühl unschlagbar. 



Ich dachte ja, wenn ich einen dunklen Stoff auswähle sieht man die Flecken weniger ... mein Töchterchen hat mir eingehend bewiesen, dass man auch helle Flecken hin bekommt. Dazu benötigt sie nur morgens zum Frühstück einen Joghurt *lach* 
Also ganz fleckenfrei haben wir es nicht hinbekommen (und werden wir wohl auch nie *hihi). 



Für dieses Jahr habe ich mir übrigens vorgenommen, an meinen Bildern zu arbeiten. Sie sehen bis jetzt (um es mal milde auszudrücken) teilweise unter aller Kanone aus. 
Wenn ihr Tipps, Tricks, Anregungen zum Thema "genähte Unikate schön fotografieren" habt, immer her damit. Schreibt sie mir! Ich kann jede Hilfe gebrauchen. 


Euch ein schönes Wochenende

Liebe Grüße
Sabrina 

Kommentare:

  1. Ich habe mich damals im Netzt belesen und bei Youtube Fotografenvideos angeschaut.
    Dann musste auch eine ordentliche Kamera und Fotolampen her. Wenn meine Maus keine Lust auf Bilder hat dann lass ich es. Es hat keinen Sinn und die Bilder wirken nicht. Wenn sie mal Lust darauf hat. verspreche ich ihr z.b. das wir danach ein Spiel ihrer Wahl spielen. Ein guter Tipp ist auch sich immer auf die Höhe des Kindes zu begeben. Ich weiss gar nicht woher ich den Tipp mal hatte, aber das Bild sieht dann schon ganz anders aus als wenn du von oben knipst. Und im Sommer am besten draussen einfach beim spielen.Ich bin gespannt! GGLG nicole

    AntwortenLöschen
  2. Bo ist toll und finde ich auch für Mädchen super! Zum Fotografieren: Der Hintergrund ist sehr wichtig. Bunte Kleidung vor einem bunten Hintergrund (Spielzimmer etc.) wirken schnell zu unruhig. Ich suche mir immer einen möglichst ruhigen Hintergrund und möglichst immer draußen, da ist das Licht besser und man bekommt auch ohne Profi-Kamera vernünftige Bilder. Zu dieser Jahreszeit aber schwierig... Wenn das Kind keine Lust hat, hilft es, ihm z.B. Seifenblasen oder irgendetwas in die Hand zu geben, mit dem es beschäftigt ist. Dann wirken die Bilder auch nicht so gestellt.
    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen