Montag, 25. Januar 2016

Ein paar Gedanken rund ums Bloggen

Geht es euch auch so?

Irgendwie "verschwinden" immer mehr schöne, inspirierende Blogs und wir wissen gar nicht, was aus den tollen Hobbyschneider/innen geworden ist ... was sie heute so machen ... ob sie immer noch so voller Begeisterung nähen ...

Viele haben zeitgleich auch bei Facebook eine Seite eröffnet (ich ebenso) und sind dort unterwegs.

Auch ich habe Facebook mit all seinen Näh-Gruppen entdeckt, lieben und schätzen gelernt. Es wird einem bei Fragen schnell geholfen, man kann sofort seine Nähergebnisse zeigen und erhält ganz schnell ein Feedback in Form von Likes und Kommentaren ...

Leider hat das Ganze auch eine Kehrseite wie ich feststellen musste. In der letzten Zeit erlebe ich in Gruppen einen Trend, dem ich mental nicht mehr gewachsen bin und auch überhaupt nicht gut finde.
Es geht fast nur noch um "schneller", "besser", "muss ich unbedingt haben" und "ich besitze". Ich erlebte eine Welle von Undankbarkeit, Unzufriedenheit und Zickengewirr. Auch wenn ich nicht unmittelbar involviert war, empfand ich es insgesamt in den Gruppen furchtbar.
Am Schlimmsten aber empfand ich die Wandlung meiner Gedanken, ich hatte den Drang immer die neuesten Schnittmuster haben zu wollen, es musste immer der Neueste und trendigste Stoff sein  ... neue Maschinen ... ja aus Träumen wurde dann plötzlich  Unzufriedenheit.

Und dann kam gottseidank der Zeitpunkt, an dem ich so nicht mehr weiter machen wollte. Ich bin aus fast allen Gruppen bei Facebook ausgetreten und wollte mit dem ganzen Hype (sei es Stoffe, Schnittmuster, Bücher übers Nähen und was das Hobby sonst noch zu bieten hat) nichts mehr zu tun haben.

Es tut mir gerade so gut diese Reizüberflutung hinter mir zu lassen und mich wieder auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren. Ich möchte noch dankbar sein, wenn mir etwas geschenkt wird, ich möchte zufrieden mit meinem Leben sein und ich möchte endlich wieder mein Hobby kreativ erleben können!

Und mit diesen Gedanken komme ich wieder zurück zu den ganzen Blogs, die "verschwunden" sind. Ich weiß dass wir von diesen Blogs wahrscheinlich nichts mehr sehen bzw. lesen werden, umso mehr möchte ich die bestehenden Blogs wieder mehr unterstützen und meinem eigenen mehr Leben geben.  

Meine ersten Näherfahrungen und das kreative Input habe ich von euren tollen Blogs da draußen erfahren. Ich habe stundenlang auf Blogs geschaut und mir kreative Ideen geholt. Und genau da möchte ich wieder hin, weil ich eure Sachen toll finde, die Art wie ihr schreibt, eure Bilder ...

Bitte, bitte lasst uns die Bloggerwelt erhalten und schreibt weiter in euren Blogs!
Ich werde mein Bestes geben um meinen Blog nicht untergehen zu lassen.


Puh, das musste ich mir jetzt einmal von der Seele schreiben ...

 
Danke fürs Lesen!
 
LG
Sabrina

Kommentare:

  1. Hi Sabrina,

    Fuer mich ist das Naehen ein Hobby das ich wirklich ganz gerne ausuebe und mich total entspannt - Druck von ausserhalb habe ich in meine anderen Lebensbereichen mehr als genug ;-) Es ist immer toll Gleichgesinnte zu treffen, ob im RL oder in der virtuellen Welt. Und so lange es einem gut tut, ist alles ok. Deswegen finde ich es super, dass du dich abgegrenzt hast, als du bemerkt hast dass es dir nicht mehr so gut tut.

    Nach dem Umzug vor knapp einem Jahr schaffe ich es kaum wirklich zu bloggen oder up-to-date bleiben mit meinem Blog Feed. Aber das wird langsam. Und ein Blog hat auch ein ganz anderer Flair als eine FB Seite - fuer mich zumindest!

    Der schoenste Zeitvertreib wenn man nicht selbst an die Maschinen kann ist fuer mich in den Blogs zu lesen - und ich freue mich wenn ich noch Beitraege von dir und alle anderen oben auf die Leseliste siehe - so wie heute :-)

    GLG, Nessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte Nessi!
      Ich freue mich auch etwas von dir zu lesen und ich freue mich ebenso darüber, dass es noch Hobbynäher/innen gibt, die sich Zeit zum Stöbern auf anderen Blogs nehmen.
      Ich selbst liebe es auch zu sehen und zu lesen, was in anderen Blogs so los ist und lasse mich gern inspirieren :-)

      Das mit dem Umbau kann ich so gut nachvollziehen. Auch wir stecken(seit über einem Jahr mehr oder weniger) in Umbaumaßnahmen und da ist es wirklich schwer Zeit zu finden.
      Aber ich bin, so wie du, positiv, dass es wieder aufwärts geht.
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche. Bis zum nächsten Blogeintrag.

      LG Sabrina

      Löschen