Mittwoch, 30. April 2014

Hilde und Aurelia

Heute zeige ich euch mal wieder ein paar Tragefotos! Diesmal mit der neuen, weiten Aurelia Hose und dem Piraten-Hilde Shirt.

Aber vorsicht: Quatschkopf beim Fotoshooting oder "die Feine Dame und ihr Täschli" *lach*




Dienstag, 29. April 2014

Spielplatzhosen für die Sommersaisson

So langsam bekomme ich auch sommerliche Gefühle, wenn wir bei Oma im Garten sitzen und das schöne Wetter genießen können. Und Ideen spuken dann immer in meinem Kopf herum!
Nun habe ich also auch angefangen ein paar Teile für den Sommer zu nähen und den Anfang machen gleich diese tollen Sommerhosen nach dem großartigen kostenlosen Schnitt von Klimperklein "Sommerhose". 


Ich hab die Hosen in Gr. 98/104 (ohne Windelpopo) genäht mit einem breiteren Bündchen unten und einem Gummizugbund.
 

Einmal aus schönem Bio-Jersey mit Sternen drauf von Lillestoff und rotem Bio-Bündchenstoff.


Und aus dem wunderschönen Mädchenmonsterstoff in Bio-Qualität von Emilu und gelbem Bio-Bündchen. Nebenbei, ich liebe diesen Stoff und als ich kürzlich feststellen musste dass die "Frida-Hose" aus dem Stoff (hab ich letztes Jahr genäht) langsam an der Hochwassergrenze rumkrakselt musste ich doch unbedingt wieder eine Neue nähen!

Diese Sommerlichen Grüße wandern jetzt ganz schnell zum Creadienstag und zu Meitlisache.

Euch noch einen schönen Tag!

Dienstag, 22. April 2014

Schäfchen Granny

Zum heutigen Creadienstag möchte ich euch meine Schäfchen-Grannys zeigen, die ich nach dieser tollen Anleitung gehäkelt habe!
Bei mir sind die Schafe nur nicht auf der Wiese, sondern im Himmel (ich hatte kein grün mehr *lach).
Es sollen noch ein paar dieser niedlichen Grannys folgen, was ich aber letztendlich damit mache muss ich mir erst noch überlegen ...



Einen schönen Wochenstart nach den Feiertagen!
es grüßt euch Sabrina


Montag, 21. April 2014

Ostern auf den letzten Drücker ...

Jetzt haben wir es doch noch geschafft, unser krankes Häschen im Garten nach ihren Geschenken suchen zu lassen!
Sie hatte vorher zwar wenig Lust zur Oma in den Garten zu fahren, aber einmal angekommen war die Spannung (was der Osterhase da wohl versteckt hat) viel größer und es konnte losgehn.



Für Euch habe ich auch noch was mitgebracht: mein Rezept für eine schnelle Oster- bzw. Sommertorte! Sie geht wirklich sehr einfach und schmeckt zitronig frisch und fruchtig leicht! Viel Freude mit dieser leckeren Torte und nochmals die liebsten Ostergrüße!


 
Rezept:

 
Zutaten:
- einen fertigen Tortenboden (bio)
- 500g Zitronenjoghurt (bio)
- 500g Magerquark (bio)
- 2 Päckchen Sahnesteif (bio)
- 1 Glas Pfirsiche (bio) (es lässt sich natürlich auch frisches Obst verwenden wie z.B. Erdbeeren)
- 1 Päckchen Tortenguss (bio) (je nachdem welche Obstsorte ihr nehmt hell oder rot)
- Schokolade zur Deko (bio)

Zubereitung:
Auf den Tortenboden einen Tortenring legen. Dann den Joghurt mit dem Quark und dem Sahnesteif gut verrühren. Die fertige Masse nun auf den Tortenboden gleichmäßig verstreichen und die Torte (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen die Torte aus dem Kühlschrank nehmen, Pfirsiche (oder was auch immer *zwinker*) in Scheiben schneiden und schön auf der Joghurt-Quarkmasse verteilen. Nach Packungsanweisung ein Päckchen Tortenguss zubereiten (ich habe als Flüssigkeit die Hälfte von dem Pfirsichsaft aus dem Glas und Wasser genommen) und ihn vorsichtig löffelweise auf den Pfirsichen verteilen. Dann die ganze Torte nochmals für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Leicht gekühlt anschneiden und dann genießen! Gutes Gelingen :-)

Sonntag, 20. April 2014

armes Häschen bist du krank ...

Da haben wir erst letzte Woche so schön mit gesundem Kind den dritten Geburtstag gefeiert und nun haben wir zu Ostern ein krankes Häschen.
Nach zwei Tagen konstanten 40 Grad Fieber und einem Kind was völlig in den Seilen hing, sind wir heute zwar auf dem Wege der Besserung, aber vom gesund sein noch weit entfernt. Mausi hatte heute nicht mal annähernd Lust irgendwas zu suchen und so haben wir unser Osterfest eben kurzerhand auf (hoffentlich) morgen verschoben. 

Dennoch möchte ich euch am Ostersonntag schonmal ein Geschenk zeigen, über welches sich unser krankes Häschen morgen bestimmt sehr freuen wird!
Ich habe aus meinen Kindheitsbeständen (habe ziemlich viele Spielsachen aufgehoben) meine Baby Born Puppe hervorgekramt, eine neue Trinkflasche dazu gekauft und die Puppe mit neuen Kleidern ausgestattet. 


Den Anfang macht dieses Schürzenkleid von "MamuDesign" . Die eine Seite ist aus rosa Babycord und die andere aus rosa Popeline mit Katzen drauf. 


Darunter trägt das Puppenkind einen Body nach dem Schnabelina-Schnitt "Puppenbody" im lila Monster-Look. Wobei mir der Body sehr knapp geraten ist und ich den nächsten wohl etwas größer nähe. (Man beachte bitte NICHT den fehlenden Druckknopf ... ich wollte gestern noch welche kaufen, aber bei einem fiebernden Kind gerät sowas schonmal in Vergessenheit.)


An den Füßen musste das arme Ding natürlich auch noch was zu tragen bekommen. Nach einer ganz tollen Anleitung von hier habe ich so in etwa ein paar Puppenschüchen gehäkelt (das Häkeln kann manchmal auch sehr entspannend sein). 

 
Nun fehlt der Puppe blos noch eine Hose, Jacke, Mütze, Stiefelchen, ... usw. *lach* welche hoffentlich bis zum Dezember fertig werden, damit sie im Adventskalender verstaut werden können (ähm, ja ich denke dann schonmal ein bischen an die Weihnachtszeit *grins*).

Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen Ostersonntag und hoffe ihr habt alle viele schöne gefüllte Osterkörbchen gefunden!

Liebe Grüße
eure Sabrina

Donnerstag, 17. April 2014

Stoffrausch ... oder so ähnlich

Dank eines lieben Menschen (meiner Mutter hihi) hab ich mal wieder Gelegenheit zum Stoffeinkauf gehabt!

Die Auswahl ist mir wirklich nicht leicht gefallen ... am liebsten hätte ich ja fast alle Stoffe von Lillestoff genommen *lach*, wer kennt das nicht.
Aber, es mussten Uni-Farben her! Also nicht zu lange überlegt und einfach mal ein paar Jerseys in den virtuellen Einkaufskorb gelegt und sich darüber gefreut, dass ich (bis auf zwei Stöffchen) wirklich nur Uni-Farben genommen habe *freu*.

Heute kam das Paket an und nun möchte ich sie euch gerne einmal zeigen. Zusammen mit den bunten Jerseys, damit ihr einmal einen kleinen Einblick bekommt warum dieser Einkauf dringend nötig war. (Da hat man wirklich gefühlte tausend Stoffe mit wunderschönen Motiven drauf, aber nix passt zusammen). 
Naja, ich hoffe das wird sich jetzt ändern!



Mittwoch, 16. April 2014

Aurelia ... Cowgirl?

So schnell kann es manchmal gehen, gestern lag die "Aurelia" noch im Zuschnitt auf meinem Boden ... heute kamen die Teile unter die Maschine und sind doch tatsächlich noch am selben Tag zu einer Hose verschmolzen!
Wahnsinn, dass ich heute gleich fertig werde hätte ich nicht gedacht ... aber ich bin froh, denn wie schon so oft erwähnt: in den Kisten vom Töchterchen werden die Hosen langsam knapp!

Während des Nähens habe ich mir über den Schnitt so meine Gedanken gemacht und dann hier und da "kleine" Änderungen vorgenommen.
Bei meiner Variante verzichte ich z.B. auf das seitliche Gummiband und die senkrechten Falten am Hosenbein. Stattdessen habe ich am oberen Hosenbeinrand bis zu den Taschen ein wenig gekräuselt und somit den oberen Teil der Hose angepasst (sonst wäre es ja wegen den fehlenden Falten zu weit gewesen). Den Beinabschluss habe ich vor dem Zusammennähen mit der OVI versäubert und dann zum Schluss einfach die OVI-Naht nach innen geklappt und mit einem Zierstich abgesteppt. Ansonsten habe ich sie mit einem Gummizugbund und einem "unechten Schlitz" versehen.
Zugegeben, jetzt sind die Beine natürlich etwas (sehr) weit geraten ... ich hoffe sie ist trotzdem tragbar, denn mir gefällt sie so sehr gut.
Genäht habe ich die Hose aus einer alten Cordhose von mir und einem Herrenhemd ... also mal wieder schön der alten, abgelegten Kleidung zu neuem Glanz verholfen *zwinker*

"Aurelia" von farbenmix, Gr. 98/104 von vorn

"Aurelia" von hinten
Als ich die fertige "Aurelia" so vor mir liegen hatte musste ich irgendwie sofort an Rodeo-Reiten und Cowgirl denken. Amerika und der Wilde Westen lässt grüßen *schmunzel*


Liebe Grüße
Sabrina

P.s. ... das hätte ich beinahe vergessen, diese Mädelhose wandert natürlich auch noch zu Meitlisache (wo noch mehr tolles für Mädchen auf euch wartet zum bestaunen)!

Dienstag, 15. April 2014

Antonia, Bandito, Aurelia ...

... oder was langsam wird, wird auch mal fertig.

Wie diese "Antonia" von farbenmix in Gr. 104 mit Stern-Applikation und Rollsaum. Beim Halsbündchen sollte man nicht so genau hinschauen, das ging bei mir schonmal besser *räusper*.

Was macht eigentlich die "Bandito" von farbenmix, werden sich wohl Einige unter euch fragen (hatte ich doch vor geraumer Zeit schonmal die Stoffauswahl gepostet) ... ja, sie wird langsam! Immerhin habe ich schonmal die Taschen vorne aufgenäht und die Seitenteile genäht, fehlt ja dann nicht mehr allzuviel *lach*.

Und weil das Kind dringend neue Hosen braucht, habe ich den Vormittag gleich noch für einen Zuschnitt genutzt ... eine "Aurelia" von farbenmix soll es mal werden, jaaaa ich hoffe ich bekomme das mit den Falten und dem Gummiband hin *grübel*.

Auch wenn erst ein Teil fertig ist, verlinke ich diesen Post trotzdem mal zum Creadienstag und zu Meitlisache! Da gibts immer super Sachen zu sehen, reinschauen lohnt sich wirklich!

Habt noch eine schöne Woche!
eure Sabrina

Freitag, 11. April 2014

Hurra ich bin 3!

Mit 3 Jahren kann man schon eine ganze Menge mehr:

man kann sich schon alleine anziehen,
in der Küche ganz tolle Gerichte für die Puppen oder für Mama und Papa kochen,
auf einem größeren Laufrad fahren,


kann stundenlang dem Büchervorlesen lauschen, 
isst gerne mal ein Stückchen Torte,
 kann Mama und Papa schonmal in den Wahnsinn treiben (lach),
ist genau 97cm groß und trägt gerne selbstgenähte Sachen,
 liebt die "Sendung mit der Maus",
freut sich schon auf den Kindergarten,
ist jetzt kein Baby mehr, sondern ein großes Mädchen! 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH LIEBE MAUS! 
Wir lieben dich so wie du bist - du bist unser größtes Geschenk!

Samstag, 5. April 2014

Sommerkleid oder 2. Geburtstagskleid?

Ich musste unbedingt das kostenlose Schnittmuster von "alles-für-selbermacher" testen und habe mir dafür extra noch günstigen BW-Stoff besorgt.
Das Ergebnis sieht nun sehr rosa und sehr mädchenhaft aus ... beim Papa ist die Begeisterung eher mäßig ausgefallen, dafür gab es bei den Omas bewundernde Blicke. Man kann es ja nicht immer Jedem recht machen *lach*.
Mir gefällt es nach anfänglichem zögern jetzt auch ganz gut und meine Maus ist zur Zeit sowieso immer begeistert, wenn ich etwas für sie nähe.
Der Schnitt geht wirklich sehr einfach zu nähen, wobei ich es mir noch ein wenig "leichter" gemacht habe und das Kleid nicht noch unterteilt habe in der Mitte. Ich habe die Größe 104-110 genommen und es fällt bei meiner Maus (trotz kleinem Bäuchlein *grins*) noch sehr reichlich aus.





Bei so einem leichten Schnitt habe ich mich mal wieder an Knopflöchern probiert ... immer noch nicht perfekt, aber bei den Knöpfen sieht das keiner *schmunzel*. Ich finde es aber mit den Knöpfen schöner als mit Druckknöpfen.
Unten habe ich es mit einem Zierstich (die Auswahl an meiner Maschine ist riesengroß - 2 Stiche hab ich gerade mal *lach*) gesäumt. 
Ich finde es sehr gelungen und nun bleibt nur die Frage: lass ich es bis zum Sommer hängen oder gibt es ein zweites Geburtstagskleid? 


Wünsche euch noch ein schönes Wochenende!
Herzliche Grüße
eure Sabrina

P.s. Das Kleidchen wandert jetzt noch schnell zu Meitlisache!

Dienstag, 1. April 2014

2 Mal "Hilde" buntgemixt ...

Bunt soll es in den Kleiderkisten meiner Maus werden, schön wild, bunt und chaotisch ... eben genauso wie meine Tochter zur Zeit ist :-)
Da kam mir das Schnittmuster "Hilde" von farbenmix gerade recht ... gekauft und gleich ausprobiert!
Nun könnte man an dieser Stelle ellenlange Diskussionen führen, ob denn so ein "zusätzlicher" Basic-Schnitt überhaupt noch notwendig ist, wenn man bereits "Fanö", "Antonia" und Co schon besitzt. Ebensogut könnte man ja auch einfach ein vorhandenes Schnittmuster so unterteilen wie die "Hilde" ... ich bin da eigen und möchte hinterher auch dass es wie ein Shirt aussieht und nicht wie irgendwas Zusammengebasteltes (und das würde dabei herauskommen, wenn ich versuchen würde selber ein Schnittmuster zu unterteilen - ich wäre überhaupt nicht mit dem Ergebnis zufrieden). 
Also lange Rede, kurzer Sinn - ich habs mir noch gekauft und finde es hat sich gelohnt! Durch die vielen Unterteilungen kann man prima Reste verwerten und so kommen eigentlich schon abgelegte Stoffreste dann doch noch zu neuem Glanz an einem Shirt! 
Nun aber möchte ich euch meine 2 ersten Versuche der "Hilde" zeigen!


Der erste Versuch ist zugegeben sehr kunterbunt in den Motiven gemixt. Leider hatte ich keinen Unifarbenen Jersey mehr in grün und deswegen mussten sich die Marienkäfer noch zu den Monstern gesellen. An den Ärmeln und am Bund habe ich ein Bündchen als Abschluss angenäht, so gefällt es mir sehr gut.

 

Der zweite Versuch ist farblich etwas "ruhiger" gestaltet. Zu den blauen Ringeln und dem Piratenjersey gesellte sich "nur" dunkelblauer Jersey an Ärmeln und Passe hinten dazu. Auch hier gabs wieder Bündchen an Ärmel und Bund. Ich finde dieses Shirt ganz besonders schön, auch wenn es vielleicht nicht gerade sehr nach Mädchen aussieht. Aber muss es das auch immer? 



Die Passform und die Größe haben mich zudem auch noch sehr positiv überrascht bei dem Schnitt, denn es ist (ungelogen) das erste Schnittmuster das ich nicht an den Ärmeln kürzen musste oder eine Nr. größer nähen musste, weil es meiner Maus sonst nicht gepasst hätte. Habe Gr. 104 genäht und alles sitzt so wie es sein sollte :-)

Wie immer dienstags schicke ich diese Shirts auch gleich noch zum Creadienstag!



Liebe Grüße
eure Sabrina