Donnerstag, 26. Dezember 2013

Martha Zwergenschön ...

Heute schaffe ich es noch einmal bei RUMS dabei zu sein in diesem Jahr und zwar mit dieser (etwas abgewandelten) "Martha" von Milchmonster!

Zugegeben, der Schnitt und ich standen am Anfang auf Kriegsfuß. Ich hatte einen Knoten im Hirn wie man denn die Oberweite für sich am Schnittmuster kürzt. Ja ... und während dem Zuschneiden und Nähen war ich gar nicht davon überzeugt, dass mir die Tunika am Ende 1. passen und 2. gefallen würde.
Aber wer nicht aufgibt und sich durchbeißt, der bekommt am Schluss doch ein tolles Ergebnis. So ist diese Martha entstanden und sogar mein Freund ist von diesem Schnittmuster hellauf begeistert (er hat sogar schon mit einer weiteren geliebäugelt und wartet nur förmlich auf den Zuschnitt). 

Ich habe die Ärmel etwas verlängert, da mir die breiten Bündchen nicht gefallen und Dreiviertelarme für mich als Frostbeule denkbar ungeeignet sind. Den Kragen habe ich ohne Kordel genäht, weil ich hängende Bänder oder Schleifen nicht so toll finde. Gesäumt habe ich dann auch noch Ärmel und Bund mit einem Rollsaum.
Das passt, denke ich, sehr gut zu dem wunderschönen Bio-Stoff von Zwergenschön. Nun sieht sie ein "klein wenig" verspielt aus, aber ich mag das ja total! Ein bischen Kind darf man ruhig bleiben, jawohl!



Ich wünsche euch allen bei RUMS noch einen schönen zweiten Weihnachtstag und schonmal einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Danke für diese Möglichkeit seine Werke allen zeigen zu können!


Seid lieb gegrüßt
eure Sabrina

Kommentare:

  1. Das ist ja ein richtig schönes Weihnachtsstöffchen als Weihnachtsmartha. Toll.
    Sieht super aus.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Danke für deine liebe Antwort!

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen