Dienstag, 31. Dezember 2013

Das Jahr geht zu Ende ...

... die Kerzen verglühn, doch das Licht leuchtet weiter in dir! 
(Textauszug aus dem Lied "Das Jahr geht zu Ende" von Rolf Zuckowski)

Jawohl, das Jahr geht zu Ende, aber das Licht wird weiter leuchten in den Augen meiner Maus und allen Kindern auf dieser Welt!

Mit diesen Worten und dem Jahresrückblick 2013 leute ich mal auf meinem Blog die letzten Zeilen für dieses Jahr ein. Es war ein bewegendes Jahr mit vielen Neuerungen in unserem Familienleben. Ich habe in diesem Jahr mit dem Bloggen angefangen und gemerkt wie viele wundervolle, liebe "nähende" Menschen hier im Netz unterwegs sind. Eure Blogs und ihr selbst habt mir so viele Anregungen, Tipps & Tricks, Anleitungen, Freebooks, kostenlose Applikationsdateien und vieles mehr mit auf den Weg gegeben! 
Ich bin nähtechnisch gewachsen, habe immer Neues ausprobiert und mich an immer komplexere Anleitungen und Schnittmuster gewagt. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, meine Erfahrungen, Ergebnisse (und auch die Missgeschicke) mit euch zu teilen!

An dieser Stelle ist es an der Zeit vom Jahr 2013 Abschied zu nehmen und das möchte ich nutzen, um euch allen da draußen ganz herzlich zu Danken!

Danke für's Vorbeischauen!

Danke fürs Dableiben!

Danke fürs Kommentieren!

Danke fürs Durchlesen!

Danke für jedes liebe Wort von euch und für jeden Tipp!


Ich wünsche uns gemeinsam viel Kraft, Mut, Elan und weiterhin viel Liebe zu unserem Hobby! Lasst das neue Jahr beginnen ... für jeden von uns wünsche ich mir ein besseres und gesünderes Jahr, als es das Alte war! 

In diesem Sinne rutscht gut in das Jahr 2014 hinein und denkt ganz fest an ein gutes kommendes Jahr!

seid ganz lieb gegrüßt und umarmt von mir!
eure Sabrina

Montag, 30. Dezember 2013

die Bescherung ist vorbei ...

... und somit kann ich euch jetzt endlich alle Geschenke zeigen, die vorher noch im Verborgenen bleiben mussten.

Vorsicht, Bilderflut! Ich hoffe ihr übersteht das *lach*

Angefangen natürlich mit dem Weihnachts-Outfit meiner Maus bestehend aus der Tunika, der Leggings und den süßen Stulpen!

Dann folgt auch gleich das Zelt! Es steht noch etwas rutschig auf dem Parkett und ich hoffe mit "Füllung" (Bälle und Kissen) wird es etwas stabiler. Aber sonst ganz süß und meine Maus ist richtig stolz auf ihr "Haus".


Und was hat es mit den Sternen nun auf sich? Sie sind nun zu einem Sternenhimmel geworden! Der Himmel ist noch nicht ganz fertig ... ein paar Sterne muss ich noch falten. Aber zumindest könnt ihr euch nun ein Bild machen wie es aussehen soll. Im Dunkeln hat unser Mäuschen nun eine Sternenlichterkette über ihrem Zelt!

Hier seht ihr den Schlafanzug vom 24. Beutel am Kind, welches (nebenbei erwähnt) ganz stolz auf ihrem neuen Traktor sitzt. Ja ... mein Träcker auf meinem Blog oben kommt nicht von ungefähr *zwinker*

Nun kommt die Schiebermütze von meinem Freund. Leider nur an meinem Kopf, er hat sich zwar riesig darüber gefreut, doch ein Foto für den Blog war nicht von ihm zu bekommen. So gibts nur dieses eine Bild, leider.

Und zum guten Schluss habe ich mir auf die letzte Minute auch noch ein Weihnachts-Oberteil genäht! Eine "Martha" von das Milchmonster aus dem wunderschönen Stöffchen von Zwergenschön. 

Es gibt einige Sachen, die auf meiner Liste standen und nicht mehr unter die Maschine kamen. Wie z.B. die Kissen für Mausi, ein Weihnachtsmannkostüm und eine kleine Aufmerksamkeit für besagten Mann in rot. Die Kissen bekommt unsere Lütte nun zum Geburtstag und der Weihnachtsmann wird für nächstes Jahr ausgestattet. 

Jetzt aber möchte ich mich ganz herzlich bei Rebekka für diesen tollen Sew Along bedanken! Es war eine sehr schöne Zeit!
Schaut unbedingt nochmal bei der Wichtelwerkstatt vorbei!

Ich wünsche uns allen noch ein paar letzte Tage in Frieden im alten Jahr! 


die liebsten Grüße
Sabrina


Donnerstag, 26. Dezember 2013

Martha Zwergenschön ...

Heute schaffe ich es noch einmal bei RUMS dabei zu sein in diesem Jahr und zwar mit dieser (etwas abgewandelten) "Martha" von Milchmonster!

Zugegeben, der Schnitt und ich standen am Anfang auf Kriegsfuß. Ich hatte einen Knoten im Hirn wie man denn die Oberweite für sich am Schnittmuster kürzt. Ja ... und während dem Zuschneiden und Nähen war ich gar nicht davon überzeugt, dass mir die Tunika am Ende 1. passen und 2. gefallen würde.
Aber wer nicht aufgibt und sich durchbeißt, der bekommt am Schluss doch ein tolles Ergebnis. So ist diese Martha entstanden und sogar mein Freund ist von diesem Schnittmuster hellauf begeistert (er hat sogar schon mit einer weiteren geliebäugelt und wartet nur förmlich auf den Zuschnitt). 

Ich habe die Ärmel etwas verlängert, da mir die breiten Bündchen nicht gefallen und Dreiviertelarme für mich als Frostbeule denkbar ungeeignet sind. Den Kragen habe ich ohne Kordel genäht, weil ich hängende Bänder oder Schleifen nicht so toll finde. Gesäumt habe ich dann auch noch Ärmel und Bund mit einem Rollsaum.
Das passt, denke ich, sehr gut zu dem wunderschönen Bio-Stoff von Zwergenschön. Nun sieht sie ein "klein wenig" verspielt aus, aber ich mag das ja total! Ein bischen Kind darf man ruhig bleiben, jawohl!



Ich wünsche euch allen bei RUMS noch einen schönen zweiten Weihnachtstag und schonmal einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Danke für diese Möglichkeit seine Werke allen zeigen zu können!


Seid lieb gegrüßt
eure Sabrina

Dienstag, 24. Dezember 2013

Das schönste am Heiligen Abend ist ...

... NICHT die Geschenke,
... sondern der TANNENBAUM!

Das erste bewusste Weihnachtsfest von meiner Maus und sie fieberte dem Tag entgegen, an dem wir den Weihnachtsbaum schmücken. Heute war es soweit und sie hat fleißig mitgeholfen!

Dieses Jahr haben wir ganz viele selbstgebastelte sachen am Baum ... mir gefällt er vielleicht gerade deswegen besonders gut.


Die Tannenbaumspitze ziert diesmal ein Stern.


Eine Origami-Spirale:


Fröbelsterne sind auch am Baum zu finden.


und noch ein paar gehäkelte Anhänger:



Das Besondere ist dieses Jahr auch die kleine Holzkrippe (sie wurde im Erzgebirge handgemacht) ...


... und diese süße Szene mit Reh und Schneemann (auch vom Erzgebirge)!


Mit diesen Bildern möchte ich Euch Allen ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest wünschen! Feiert es gemütlich mit euren Lieben und lasst es euch gut gehn!

Seid lieb gegrüßt
eure Sabrina

Dienstag, 17. Dezember 2013

Wenn Maria und Josef ein Zelt gehabt hätten ...

... dann hätten sie nicht nach einer Herberge suchen müssen, Jesus wäre in einem Zelt geboren worden und man hätte heute Weihnachtslieder wo das Wort "Zelt" und nicht "Stall" drin vorkommt. Tja, aber leider war es nunmal anders ...

In der Wichtelwerkstatt ist aber Gottseidank ein Zelt entstanden und so kann meine Maus unterm Weihnachtsbaum in ein Zelt kriechen.


Es war ein hartes Stück Arbeit und ein langer Weg! Zwischen immer wiederkehrenden Krankenlagern meiner Maus (die kein Ende nehmen wollen *seufz*) und einer Menge anderer Dinge die noch noch zu erledigen waren/sind, ist es aber nun endlich fertig geworden und ich bin sehr stolz darauf (ich weiß ... Eigenlob stinkt).


Viele Arbeitsschritte gab es zu bewältigen, einiges Kopfzerbrechen die Anleitung zu verstehen (wenn Frau ein Brett vor dem Kopf hat) und reichlich Hindernisse in der Beschaffung der Materialien. Wenn ihr mal davon abseht dass ich des Öfteren was vergessen habe zu kaufen, stand ich oft im riesigen Stoffgeschäft und es gab nicht das was mir vorschwebte. So musste ich dann wieder neu umdenken und meine Planungen mehrfach über den Haufen schmeißen. 


Das Nähen der einzelnen Zeltwände war auch alles andere als einfach. Diese Berge von Stoff unter meine Nähmaschine bzw. OVI zu bekommen war schon eine Herausforderung für mich. Stellenweise meinte mein Freund sogar ich würde einen zusammengerollten Teppich über meiner Schulter halten beim Zeltwand nähen. So muss es wohl auch ernsthaft ausgesehen haben. Das Nähen ging wirklich nur, wenn ich alles so halbwegs zusammengerollt hatte und mir dann ein Stück über die Schulter legte. Wahnsinn, so ein großes Projekt habe ich noch nie genäht!


Um euch mal eine Vorstellung von den bombastischen Ausmaßen des ausgebreiteten Zeltes zu geben habe ich mich bemüht ein Foto zu machen. Dazu musste ich unser Schlafzimmer ein wenig umräumen. Ich stand auf dem Bett und dabei habe ich die Kamera noch halb über meinem Kopf gehalten, um so ziemlich alles drauf zu bekommen! 


Nun liegt das Zelt ganz harmlos zu einem Dreieck verpackt bei uns auf dem Boden in einer Kiste und wartet da zusammen mit den Holzstangen auf den 24. Dezember. 
Der Weihnachtsmann hat was zu schleppen, das sag ich euch *lach*

Wie es aber nun aufgestellt aussieht verrate ich euch erst nach der Bescherung! Dann gibt es auch noch zu sehen, was mein Freund unter dem Tannenbaum findet *zwinker* 


Und was es mit diesen 2 Sternen (von denen es noch weitere 8 Stück geben soll) auf sich hat, erfahrt ihr dann auch!

Nun aber wandert dieser Post wie immer zur Wichtelwerkstatt und dann noch schnell zum Creadienstag!


Ganz liebe vorweihnachtliche Grüße sendet euch
eure Sabrina 

Schnittmuster: "Campini" von Klasse Kleckse Design by Uschi (zu kaufen bei Farbenmix)


Samstag, 14. Dezember 2013

Bad-Utensilo für kleine Damen

Nachdem der erste Versuch nicht sonderlich stabil war und ich mit der Büchertasche wohl auch ein bischen viel von dem Utensilo verlangt habe, musste nun ein Neues her!
Ich habe es lange hinausgezögert, entweder es war keine Zeit oder ich hatte einfach keine Lust. Doch zu Nikolaus bekam unser Mäusekind nun von den Großeltern so viele Spangen und Haargummis, die musste ich ja irgendwo verstauen. 
Also hab ich in meinem Stoffe Fundus gekramt und losgelegt ... ohne Schnittmuster, nur nach einer Idee in meinem Kopf.
So ist dieses Bad-Utensilo entstanden und hängt nun glücklich gefüllt an unserer Heizung im Bad (wo auch sonst *grins*).


Hier seht ihr das Utensilo erstmal solo. Ich habe unten 4 Taschen genäht für Zahnbürste usw., oben zwei Taschen für Haargummis und in der Mitte eine lange Schlaufe für die ganzen Spangen. An den unteren Taschen habe ich noch ein Stück Webband von Tausendschön mit eingefasst, sodass dort auch noch kleine Haarklemmen Platz finden können.


Ich hatte noch Baumwollstoffe in rot und kariert, dazu die schon fertigen Taschen und die Schlaufe vom letzten Utensilo. Diesmal habe ich auch zur Befestigung Schlaufen angenäht!


Das Utensilo habe ich nochmal ein wenig aufgepeppt mit den Resten von dem wunderschönen Webband. Das lag übrigens als kleine Zugabe in meinem Päckchen der ersten Bestellung von Tausendschön! (Das Stöffchen wartet noch darauf vernäht zu werden *zwinker*). 


Und hier nun mit all den wichtigen Dingen bestückt, die ein kleines Mädel so braucht (neuerdings): Zahnbürste, Zahnpasta, Fieberthermometer, Windelcreme, Haargummis und unzählige Spangen!

Nun wandert mein Tausendschön-Utensilo zu Meitlisache, denn mehr Mädchen geht da wohl nicht *zinker*


Ein schönes Wochenende und einen besinnlichen 3. Advent wünsche ich euch!



Dienstag, 10. Dezember 2013

Hält der Fuchs Winterschlaf?

Zumindest auf dem Schlafanzug meiner Maus tut er das, wenn sie mit ihm schlafen geht! 

Für die Bescherung genäht und im 24. Beutel des Adventskalenders verpackt, ruht er noch eine Weile. 
Genäht aus dem schönen Bio Interlock-Jersey von Janeas World mit grünem Bio-Bündchenstoff in Gr. 104. Das Schnittmuster ist aus der Ottobre 6/2009 Nr. 34&35. Ich liebe diesen Schnit da er so einfach und schnell genäht ist :-)



Diese lieben Füchse machen sich jetzt auf die Reise zum Creadienstag und auf zu Meitlisache


Liebe Grüße
Sabrina

Sonntag, 8. Dezember 2013

Kleiner, grüner Kranz ...

... bring uns deinen Glanz.
Bring mit deinem Licht
Jung und Alt und Groß und Klein ein Lächeln ins Gesicht.
Kleiner, grüner Kranz,
bring uns deinen Glanz.
Mach die Herzen weit,
denn mit dir warten wir auf die Weihnachtszeit!

So (ähnlich) lauten die Zeilen in dem Weihnachtslied "Kleiner, grüner Kranz" von Rolf Zuckowski. 

Ja, nun möchte auch ich euch einmal genauer unseren diesjährigen Adventskranz zeigen. Erst zum zweiten Advent, aber besser spät als nie *zwinker*


Selbst gebunden (fragt mich aber bitte nicht wie dieses tannenähnliche Gewächs heißt *räusper*), rote und blaue Stearin-Kerzen, mit kleinen Fröbelsternen verziert und vorne beobachten der heilige St. Nikolaus und der Weihnachtsmann alles ganz genau!


Die kleinen Gesellen sind aus Mini-Tontöpfchen gebastelt und bereits das dritte Jahr in Folge mit dabei. 
Schaut einmal ganz genau hin ... Weihnachtsmann und Nikolaus sehen ganz anders aus! Denn nur der Weihnachtsmann trägt einen roten Mantel, der Nikolaus hat seine Mitra auf dem Kopf und seinen Bischofsstab in der Hand!

Und damit ich es nicht vergesse, dieser Kranz wandert noch schnell zum Weihnachtszauber.

  
Nun wünsche ich euch allen da draußen (wo immer das auch sein mag) einen schönen und ruhigen 2. Advent!


 Liebste Grüße
eure Sabrina


Freitag, 6. Dezember 2013

Was bringt denn da der Nikolaus?

Non-Stop wird hier in der Wichtelwerkstatt gewerkelt! 
So ist pünktlich zu Nikolaus das Steckenpferd für meine Maus fertig geworden. Kaum zu glauben, aber dieses (nun doch sehr große) Nikolausgeschenk hat nicht sehr viel gekostet! Ich konnte sämtliche Stoffreste verwerten, die ich noch so hatte ... glücklicherweise passend zu einem Pferd *lach*

Hier ein paar Fotos von der Entstehung:


Es sieht langsam aus wie ein Pferdekopf! Aus Resten von Feincord in aubergine und Popline in pastelgrün. Augen, Nüstern und Mund sind appliziert ...


dann folgte die Mähne, gemacht aus Bündchen-Stoffresten in gelb und braun ...


fehlt noch die Füllwatte, der Besenstiel und die Zügel ...
tadaa ... und wenn alles fertig ist schaut die "FlotteLotte" von farbenmix so aus! :-)




Tja ... und was brachte da der Nikolaus? 
eine Mandarine, Schokolade, Kekse und noch so Vieles mehr,  
doch das Schönste war das Pferdchen, das geb ich nie mehr her!


Dieses süße Geschenk wird jetzt noch schnell zur Wichtelwerkstatt geschickt! Ich glaube ... ich bin spät dran *zwinker*

Wollt ihr nochmal lunsen wie meine Maus reiten kann?
Bitteschön :-)




Liebe Grüße
Sabrina

Dienstag, 3. Dezember 2013

Weihnachtskarten

Zum heutigen Creadienstag zeige ich euch mal meine (noch schnell) gebastelten Weihnachtskarten. So viele brauche ich dieses Jahr zum Glück nicht, das heißt ich konnte meine kleinen Tonkarton-Reste sehr gut verwerten.

Ich habe einfach in Origamifalttechnik Tannenbäume enstehen lassen und einen (Dreiviertel) Fröbelstern draufgeklebt. Das Ganze habe ich dann auf einem Stück Tonkarton geklebt und fertig waren sie.





Da dieser Post auch sehr weihnachtlich ist, gehen die Karten auch noch zum Weihnachtszauber!


Liebe Grüße
Sabrina

Sonntag, 1. Dezember 2013

von 24 Zahlen und Pinguinen ...

Heute ist Finale beim Adventskalender Sew Along! Und nun lüfte ich das Geheimnis, Pinguine oder bunt ... ich habe natürlich die PINGUINE genommen!


Wir haben uns entschieden die Beutel vor bzw. über unser kleines Wohnzimmerfenster zu hängen (dort sitzt übrigens auch meine kleine "Nähcentrale" *zwinker*). Sie hängen so hoch oben, dass sogar ich einen Stuhl brauche um sie runter zu holen. 


Meine Maus entdeckte den Kalender heute Morgen gleich nach dem Aufstehen. Sie stürmte wie immer ins Wohnzimmer und kam dann aus dem Staunen nicht mehr raus. Sie war so aufgeregt, dass sie von einer Ecke in die andere lief. Dabei wanderte der Blick ständig nach oben zu den Beuteln.


Laut ihrer Aussage sind es Beutel für "mein Burtstag", bis sie genau verstanden hat was es mit den Beuteln auf sich hat, sind sie bestimmt alle *lach*


Und ganz typisch für meine Füllungen: das 6. und 24. Beutelchen ist natürlich viel zu klein und somit muss ein Teil des Geschenks nun unten drunter baumeln.


Zum guten Schluss zeige ich euch noch wie meine Maus den ersten Pinguin-Beutel in den Händen hielt und ihn auspackte. Es war eine wahre Wonne ihr dabei zuzusehen! Da kommen alte Erinnerungen wieder, ging es euch heute auch so?


Nun sage ich ein ganz großes Dankeschön an Tine für den Adventskalender Sew Along! Es hat super viel Spaß gemacht mit euch allen den Kalender zu nähen. Danke sage ich auch für jeden Kommentar, den ihr so lieb bei mir hinterlassen habt! 
Ich wünsche uns allen eine wunderschöne, entspannte und besinnliche Adventszeit. Lasst es euch gut gehen und genießt diese Zeit mit euren Lieben!


Liebste Grüße
eure Sabrina