Dienstag, 8. Januar 2013




Wie eine Hose entsteht ...


Der Weg einer Hose ist oft sehr beschwerlich ... Ich habe mal den Werdegang einer Hose dokumentiert, damit ihr sehen könnt wieviele Schritte nötig sind, damit das Beinkleid am Ende auch getragen werden kann. 
Die Hose ist aus dem restlichen blauen Cordstoff von der Jacke entstanden und ein wenig geblümter Stoff den ich noch über hatte. Die Applikation habe ich dann noch passend zu der Jacke gewählt.
1. Schritt: Das Schnittmuster muss auf den Stoff übertragen werden und dann wird er zugeschnitten. Das  sieht dann ungefähr so aus (jedenfalls bei mir) ...
Hier sind die einzelnen Teile zu sehen: vorderes und hinteres Hosenteil, Hosenbund, Beinsaum & Applikation


2.Schritt: Ich habe die Hose vor dem Nähen nochmals so hingelegt, wie sie später aussehen soll um zu kontrollieren dass auch ja nichts fehlt oder gar falsch zugeschnitten ist. 
Sieht doch schonmal ganz gut aus ...
 3.Schritt: Jetzt folgt das Zusammennähen. Ich habe zuerst die Tasche auf das Hintere Hosenbein genäht, dann die Applikation auf das Vordere Teil. Danach habe ich das vordere und hintere Hosenbein zusammengenäht und versäubert. Das Hosenbein habe ich daraufhin noch unten eingekräuselt und mit dem Saumstreifen eingefasst. Zum Schluss habe ich die innere Hosenbeinnaht genäht und versäubert. Das ganze 2x und schon hatte ich meine Hosenbeine zusammen ...
Die Hosenbeine, einmal mit Innennaht und einmal offen

Nun folgte das Zusammennähen der Hosenbeine, also habe ich die Schrittnaht genäht und versäubert. Sieht schon fast aus wie eine elegante Hose ...
fehlt nur noch der Hosenbund ...

Am Ende habe ich noch den Hosenbund angenäht, ein Gummi (nach den Maßen meiner Tochter) eingezogen und schon war sie fertig :-)
ich finde sie toll!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen