Donnerstag, 24. Januar 2013

Pleiten, Pech & Pannen


Da wollte ich heute nach einem langen Arbeitstag noch ein wenig nähen ... und was passiert? Ich verhunze fast meinen schönen bunten lillestoff (grummel).
Hatte mir gestern erst voller Elan den Stoff zugeschnitten um heute gleich durchstarten zu können. Es klappte dann auch alles wunderbar, bis ich zum Ärmel kam. Ich hatte mich schon so gefreut dass das einnähen an sich super geklappt hat und sich nichts verzogen hat (was bei Jersey ja immer so eine Sache ist wenn man nicht aufpasst). Wie gesagt, ich war so happy, bis ich dann bemerkt habe dass ich die Stofflagen nicht rechts auf rechts gelegt hatte und somit der Ärmel verkehrtherum angenäht war. Da hatte ich nun einen perfekt eingenähten Ärmel, aber auf der falschen Seite! 
Ich habe mich so geärgert, dass ich die ganze Naht wieder auftrennen musste ... 
Nun ist das Prachtstück zwar fast fertig und sieht auch ganz gut aus (ich glaube man erkennt nicht mehr dass da was falsch genäht war), aber ärgerlich finde ich es trotzdem. Sowas ist mir in meiner (kurzen) Näherfahrung mit einem Ärmel noch nicht passiert. Es gibt scheinbar für alles ein erstes Mal.
Jedenfalls hat meine Nählust einen ordentlichen Dämpfer bekommen ... ich denke aber sie kommt wieder :-)
Misserfolge müssen auch mal sein ;-)     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen