Samstag, 5. Januar 2013

Hallo liebe Hobbynäher/-innen, 

(es gibt bestimmt auch männliche Talente an der Nähmaschine)


in diesem Blog dreht sich alles rund ums Nähen!
Es ist seit einigen Monaten zu meinem größten Hobby geworden und nun ist die Zeit gekommen meine Werke mit euch zu teilen.
Ich habe viele Sachen aus alter Kleidung oder Fehlkäufen genäht. Für einige wenige Einzelstücke habe ich dann etwas tiefer in den Geldbeutel gelangt und mir neuen Stoff gekauft.
Bei der Auswahl an Stoffen und alten Kleidungsstücken  achte ich darauf, dass sie aus kontrolliert biologischem Anbau bzw. kontrolliert biologischer Tierhaltung sind! Selbst das Nähgarn ist aus kba Baumwolle. 

Da wir unsere Kleidung auch von Herstellern kaufen, die auf kba/kbt achten, wollte ich natürlich auch bei meinen eigenen Versuchen darauf achten und nach langem Suchen im Internet ist es mir schließlich gelungen einen Betrieb herauszufinden, der genau diese Stoffe anbietet. Zugegeben, die Stoffe und das Nähgarn sind sehr teuer und man kann sich nicht so viele Stoffe neu kaufen, wie man es vielleicht gerne würde. Aber dafür überzeugt die unheimlich gute Qualität.
Mittlerweile gibt es zwei Anbieter, bei denen ich den Stoff bzw. das Nähgarn kaufe:
www.siebenblau.de
www.lillestoff.com (hier gibt es bunten Jersey in Bio-Qualität)

Wie schon gesagt sind die meisten Sachen jedoch aus Second-Hand Kleidung genäht, welche natürlich auch das kba/kbt Siegel tragen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn aus einem Stoff eine Hose oder ein Shirt entsteht. Aber noch interessanter finde ich wenn z.B. aus einer alten Schlafanzughose und einem alten Shirt ein Schlafanzug für meine Tochter entsteht. Für mich gibt es nichts schöneres, als alte Kleidung im neuen Glanz erstrahlen zu lassen :-)

Schlafanzug Gr.98/104, Schnittmuster OTTOBREdesign

So, nun lege ich aber mal los meine Werke einzustellen und ich würde mich freuen, wenn ihr einen Kommentar hierlassen würdet :-)
Jede Kritik (positiv/negativ) ist mir herzlich Willkommen und hilft mir vielleicht das ein oder andere besser/schöner zu machen ...


Diese Hose ist aus einem Reststück vom hellgelben Nikistoff genäht worden. Der Hosenbund besteht aus Bündchenstoff und die Hosenbeine sind mit einem Gummiband versehen. Es war meine erste Applikation und ich muss sagen, es ist sehr schwer auf dehnbaren Stoffen zu applizieren (seufz). Dementsprechend sieht das Ergebnis dann auch aus ... 

Nikihose Gr.92, Schnittmuster www.farbenmix.de

Diese süße Haremshose habe ich aus einer ersteigerten Leinen-Bluse genäht. Mir war sie zu klein und schon kam mir die Idee daraus eine Hose zu nähen. Durch das Internet ist mir dann diese Hosenform ins Auge gefallen und innerhalb von wenigen Tagen war dieses Exemplar fertig genäht. Oben und unten ist sie mit Bündchenstoff abgesetzt ... 

Haremshose Gr.98, Schnittmuster aus dem Internet


 ... und die niedliche Tasche an der Seite mit der Vogel-Applikation gibt der Hose den letzten Schliff. 

die Tasche in einer Nahaufnahme

Noch eine Haremshose, diesmal aus einer alten Jeanshose, Cordhose und Bündchenstoff. 

Haremshose Gr.98, Schnittmuster aus dem Internet

Auf diese Jacke bin ich besonders stolz, denn sie hat am meisten Zeit in Anspruch genommen und war an manchen Stellen auch sehr schwierig zu nähen. Hier konnte ich viele Sachen zum ersten Mal ausprobieren, wie beispielsweise einen Reisverschluss einnähen, Druckknöpfe anbringen, Taschen annähen oder zwei Stoffe zusammennähen. Es ist oft gar nicht so einfach wie es aussieht und mehr als einmal musste ich die Anleitung durchlesen um zum Ziel zu gelangen.
Die Jacke ist teilweise "secondhand" da die Ärmel, die Taschen und das Innenfutter  aus neuem Stoff sind. Den braunen Cordstoff habe ich aus einem alten Kleid von mir gewonnen. 

Winterjacke Gr.110/116, Schnittmuster www.farbenmix.de

Trotz ein paar Fehlern kann sich die Jacke sehen lassen. 

Winterjacke von hinten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen