Montag, 23. April 2018

Girly Shirt mit Rüsche

Der Frühling war ein paar Tage zu Besuch und lockte uns mit seinen sommerlichen Temperaturen hinaus in den Garten.

Auf meiner To Do Liste stand ganz neu das Wort "betüddeln". Nie habe ich mich so richtig an das Thema gewagt ... so viele Ausreden, nicht zuletzt die dass Tochterkind es sowieso nicht mag und es nie anziehen würde.
Doch beim stöbern im Netz fand ich einfach so viele tolle Beispiele und bestellte mutig Wäschespitze und Rüsche. Schon länger hatte ich zudem ein Auge auf das Schnittmuster "Girly Shirt" von Konfetti Pattern geworfen und irgendwann landete es dann doch auf meiner Festplatte. Immer wieder habe ich mir gesagt "nein du brauchst nicht noch ein Shirt Schnittmuster" und "du hast doch schon so viele" ... letztendlich habe ich nachgegeben und meine Entscheidung nicht bereut!



Das Shirt lässt sich prima nähen, es sitzt sehr gut (mit Luft nach oben aber nicht wie ein Sack) und es bietet reichlich Raum, um betüddelt zu werden.


Hier habe ich Rüsche in Pastell gelb jeweils vorne an der Passe und unten am Saum vernäht.




Mein Nähherz schlug wahre Purzelbäume vor Freude über das fertige Nähwerk und noch glücklicher wurde es, als ich in die leuchtenden Augen von meiner Tochter sah!




In Zukunft wird es wohl mehr solcher "betüddelten" Unikate bei uns geben. Ich wusste gar nicht wie viel Freude so ein bisschen Wäschespitze an einem genähten Teil bringen kann.



Habt einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße
eure Sabrina 

Samstag, 21. April 2018

Shirt Pepe und Hose Täschling ...

Unser "Kleiner Mann" wird groß und verlangt immer mehr nach Mamas genähten Sachen. So muss ich jetzt ernsthaft ran und mir coole Jungs Outfits ausdenken.

Hier seht ihr ein "Pepe" Shirt von Mialuna aus dem wunderschönen Lillestoff und einen "Täschling" ohne Taschen von Allerleikind aus einer ausrangierten Jeans vom Papa. Mein Sohnemann war hellauf begeistert und wollte die Sachen gar nicht mehr ausziehen!








So kommt der Frühling (eigentlich ist ja fast schon Sommer bei diesen Temperaturen) nun endlich zu uns und bleibt hoffentlich ein Weilchen.


Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende!

Liebe Grüße
eure Sabrina

Montag, 9. April 2018

Keep calm and carry on ...

"Mama, ich hätte gerne auch ein Shirt aus dem blauen Stoff ... bitte bitte!"

Genau das waren die Worte, die ich von meiner Tochter hörte, als ich mit meiner Mamacita die Treppe vom Nähzimmer runter kam.
Eigentlich hatte ich dieses zwergenschöne Stöffchen ganz allein für mich bestellt. Auch mit dem Wissen, dass mein Töchterchen ja sowieso gerade mehr auf Einhörner steht und Mamas Stoffe generell komisch aussehen ...

Nun dieses Mal habe ich also mein Stöffchen geteilt und aus den Resten eine "Antonia" von Farbenmix genäht. Im Lagenlock mit roten Ärmeln abgesetzt kommen die tollen Motive auch sehr schön zur Geltung finde ich.



Kind ist happy und so eine Mutter-Tochter-Kombi hat nebenbei auch etwas richtig cooles muss ich sagen :-)






Achja, meine Maus wird groß ... bald 7 Jahre und auch schon mit einer Hingabe fürs Nähen am Start. Da wird neuerdings so lange genervt, bis man zuschauen und assistieren darf, da werden Stoffe ausgesucht und miteinander kombiniert und viele, viele Fragen rund um das Thema Nähen gestellt.
Mein Mutterherz hüpft zur Zeit ein wenig vor Freude, denn dass sie sich so sehr dafür interessiert hätte ich nie gedacht ... mal sehen wie es so weiter geht :-)

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!


Liebe Grüße
 Sabrina 

Montag, 2. April 2018

Wenn die Bagger kommen ...

Mein kleiner Großer braucht auch dringend neue Shirts! 
Er hat sich wohl gedacht, wenn im Frühling alles beginnt von Neuem zu wachsen, dann setze ich auch wieder neue Maßstäbe ...
Da nähen mein liebstes Hobby ist gab es natürlich auch gleich das erste neue Shirt für ihn.

Für Jungs zu nähen ist immer noch eine kleine Herausforderung für mich. Da muss ich mich immer wieder umstellen was die Stoffe und die Schnittmuster angeht ... das hätte ich so nie gedacht, aber für meine Große bin ich ehrlich gesagt schneller dabei solche Projekte in die Tat umzusetzen.
Asche auf mein Haupt ... aber ich werde mich bessern ... mein Sohnemann fängt nämlich auch so langsam an genähte Sachen zu fordern und er ist jedesmal so stolz darauf :-) 



Heute zeige ich euch das Schnittmuster "Pepe" von Mialuna mit Schulterpasse, aber ohne die Armpatsches. Ich finde diesen Schnitt super für meinen kleinen Räuber und in diese Stoffkombi hat er sich auch gleich verliebt.


Man beachte die herrliche Kombi aus neuem Shirt und alter Loch Strumpfhose (lach) ... ich habe kurz überlegt, ob ich ihm für die Bilder nicht eine andere Hose anziehen soll. Aber dann habe ich mir gesagt, so ist das Leben und Fotos sind Momentaufnahmen in denen auch das NICHT Perfekte festgehalten werden sollte.






Die Schulterpasse ist wirklich ein toller Hingucker :-)


Ich wünsche euch am heutigen Ostermontag noch frohe Ostern und hoffe, ihr habt/hattet ein paar schöne ruhige Tage im Kreis eurer Lieben!



Liebe Grüße
eure Sabrina 

Freitag, 30. März 2018

Mamacita ...

So langsam kommt der Frühling!

Nicht mehr so kalt und zwischen den ganzen Stürmen und Regentropfen gelingt es sogar der Sonne die Wolkendecke einmal beiseite zu schieben.

Im Frühling, wenn alles draußen beginnt zu blühen, sortiert und putzt man ja voller Elan rund ums Haus. So kam ich dazu meinen Kleiderschrank zu durchwühlen, was ich denn da drin noch so hübsches zum Anziehen finde ... erschreckender Weise musste ich feststellen, dass meine Garderobe schon bessere Tage gesehen hatte und da half nur der Weg ins Nähzimmer!
So habe ich nach SM für mich gesucht und fündig wurde ich unter anderem bei Bienvenido Colorido und ihrer "Mamacita". Ein herrlicher Schnitt, er sitzt gut, ist relativ schnell zu nähen und was die Auswahl der Stoffe betraf so ging bei mir gleich das Kopfkino los. 
Mit dem Halsbündchen hatte ich so meine "kleinen" Probleme ... erst war es ein wenig zu eng angenäht sodass es Falten an den Seiten warf, dann stand es ab und bei einem Model konnte nur noch der Nahttrenner helfen. 
Am Ende konnte ich aber doch sehr schöne Unikate mein Eigen nennen und ich kann jetzt schon sagen "ICH LIEBE SIE ALLE" :-) 



Wer mich kennt weiß, dass ich es bunt, fröhlich, ein wenig frech und verspielt mag. So ist es nicht verwunderlich wie meine Stoffauswahl ausgefallen ist ... Zwergenschön, Nikiko, Graziela und Co ... allesamt für mich wahre Lieblinge!



Bei dem Model aus dem herrlichen Nikiko Jersey musste ich ein wenig tricksen, denn ich hatte nicht genug Stoff um die Ärmel im Ganzen zu zuschneiden. Darum habe ich das SM an den kurzen Ärmeln geteilt und sie getrennt zugeschnitten. Zwischen die Nahtstelle habe ich eine elastische Paspel genäht und nun sage ich einfach "das soll so sein" (lach).




Auch habe ich es endlich geschafft mein Label am fertigen Unikat anzubringen. Ich finde das sieht richtig chic aus :-)



Bei diesen Modellen war mein Plotter im Einsatz und hat nach den wunderschönen Dateien von Zwergenschön Flockfolie geschnitten. Wer glaubt, dass aufbügeln geht mal eben so mit dem Bügeleisen ... dem kann ich nur sagen, es kostet schon Nerven ohne Bügelpresse so ein Motiv mit Flockfolie auf das Kleidungsstück zu bringen. Ich musste so oft nachbügeln, bis sich die Folie endlich mit dem Stoff verbunden hatte.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde, jedoch werde ich solche Aktionen eher selten wiederholen. Da kommt bei mir der Plotter an anderen Stellen zum Einsatz (aber dazu in einem anderen Blogpost mehr).


Hier habe ich die Plotterdatei noch ein wenig bearbeitet (für den häuslichen Gebrauch ist das denke ich ok ... im gewerblichen Bereich sollte man es tunlichst unterlassen ... zu Recht, denn die ganzen Ersteller von Plotter-, Stick-, und SM-Dateien geben sich große Mühe und legen all ihr Herzblut in ihr Projekt).
Wie schon geschrieben, ich habe es für mich persönlich geändert ... ein kleines Wort (zwinker). Und wer jetzt vielleicht denkt, da ist im Hause Traumwerkstadt Design noch was unterwegs ... NEIN ist es nicht (lach), ich fand es als zweifache Mama nur sehr witzig :-)


Mein Kleiderschrank ist mit Shirts für den Frühling schon wieder ganz gut bestückt. Aber die ein oder andere Nähidee welche in die Tat umgesetzt werden will, habe ich noch. Ihr könnt also gespannt sein, wie es hier weiter geht ... eines steht jedenfalls fest: 2018 ist hier die Mama mal dran! :-)


Liebe Grüße
Eure Sabrina

Montag, 19. März 2018

Zwischen Anker und Hängematte


Ein Familienurlaub an der See ... das ist nun schon seit zwei Jahren ein fester Bestandteil in unserem Leben. Wir lieben einfach den Strand, das Meer, diese Freiheit und das raue Klima welches gerade Allergie geplagte wieder durchatmen lässt. 
Unsere Mäuse lieben es im endlos scheinenden Sand zu buddeln, ihre Füße ins Meer zu strecken, im Watt zu wandern und dann die tollen Spielplätze direkt am Meer zu erkunden. Wir Erwachsene finden unterdessen einmal Zeit die Seele baumeln zu lassen und wieder neue Kraft für den Alltag zu tanken. 
So ist es nicht so ganz verwunderlich, warum bei der Stoffauswahl meiner Tochter auch die Anker dabei waren. Daraus habe ich eine zweite "klein Fanö" im maritimen Lock genäht und es gefällt!



Ich hatte auch gleich die Idee, wo wir die Fotos machen können ... klar, mit ihrer Hängematte.




Meine Tochter hatte dieses Mal übrigens ihre ganz eigenen Fratzen drauf beim "Foto-Shooting" (lach).




Die Ärmel habe ich bei diesem Model zweilagig genäht und anstelle der Raffung, eine Kellerfalte eingearbeitet.




Da kann der nächste Sommerurlaub an der See kommen! Wir freuen uns schon!



Liebste Grüße
eure Sabrina

Montag, 12. März 2018

Frühling wann kommst du endlich?

Unglaublich aber war! Diese Bilder liegen schon seit einem Jahr auf meiner Festplatte. Letztes Frühjahr durfte ich noch ab und zu richtig bunt nähen für meine Große ... da war die Welt noch eine andere. Sie ging noch in den Kindergarten und ahnte nichts vom "Ernst des Lebens" der bald auf sie zukommen würde. 



Ihr kleiner Bruder trägt eine "Hilde", die ich einmal vor geraumer Zeit für meine Tochter genäht hatte. Wahnsinn wie die Zeit doch verfliegt. Da werde ich schon wieder nostalgisch ...





Die Beiden hatten sehr viel Spaß an diesem sonnigen Tag in unserem Garten und genossen alles in vollen Zügen.






Nun warten wir hier wieder sehnsüchtig auf die wärmenden Sonnenstrahlen, die Einladen zu Spaziergängen im Wald, Toben auf Spielplätzen oder einfach nur im Garten die Zeit genießen.

Liebe Grüße
eure Sabrina